A1 Telekom Austria AG

A1 ist mit mehr als 5,3 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 2 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante Umweltbelange in das Kerngeschäft.

Ein ideales Arbeitsumfeld erfordert zeitgemäße, ergonomische Büroarbeitsplätze, an denen Mitarbeiter/-innen ihre Talente und ihr Engagement voll entfalten können. Im Sinne von flexiblen und mobilen Arbeitsformen wollte A1 vielfältige Arbeitsumgebungen schaffen, die optimierte Bedingungen für unterschiedliche Anforderungen anbieten.

 

Projekt4
KundeA1 Telekom Austria AG
OrtWien
ZielKreativität und Zusammenarbeit
Case PDF Jetzt anfragen
Kundenbeispiel A1 Telekom Austria mit Schallabsorber für das Büro

Ausgangslage und Ziele

  • Mobile organisierbare PREFORM-Raumgliederungssysteme für die optische Trennung, Abgrenzung und Abschirmung
  • Ohne jede Verbindung und bauliche Eingriffe zum Baukörper
  • Gegenüberliegende Arbeitsplätze sollten dabei durch selbststehende Wände oder Schreibtischaufsätze auch akustisch voneinander getrennt werden
  • Das Innenleben aus hochgradig schallabsorbierendem Gipsschaum
  • Wandsysteme schaffen gleichzeitig Privatsphäre und visuelle Ruhe
  • Optimale Arbeitsbedingungen für Gruppenarbeitsplätze war das erklärte Ziel
  • Mit speziellen Glasaufsätzen jedoch sollte ein guter Sichtkontakt zu den Mitarbeitern möglich sein

Umsetzung

  • Für konzentriertes Arbeiten wurden sogenannte Fokusräume geschaffen
  • Die Mitarbeiterinnen können durch die speziellen Glasaufsätze weiterhin schnell und unkompliziert miteinander kommunizieren und sich austauschen
  • Eine einheitliche Büro-Layoutgestaltung, auch für Führungskräfte, sorgt für Übersichtlichkeit in Großraumzonen
  • Das Ziel, eine ruhige und gedämpfte Raumsituation zu schaffen, wurde hiermit eindeutig erfüllt

Jetzige Situation

Bei A1 gibt es jetzt zum Beispiel sogenannte Workbenches für temporäres Arbeiten oder spontane offene Besprechungen; dieser Platz wird auch von Führungskräften gern genutzt. Außerdem unterschiedlich ausgestattete Besprechungsräume oder kleine Fokusräume, die gerne für konzentriertes Arbeiten, Telefonate oder Mitarbeitergespräche genutzt werden. Die Gruppenarbeitsplätze in kleinen offenen Bereichen wiederum sind mit höhenverstellbaren Tischen, Akustikstellwänden und IT-Equipment  am Platz ausgestattet. Jeder dieser neuen Arbeitsumgebungen sollte flexibel bleiben und dabei für die unterschiedlichen Anwendungsfälle bestmöglich geeignet und ausgestattet sein.
Auch beim Vorstand und den Führungsebenen gibt es keine Einzelbüros mehr, sondern die neuen Standard-Arbeitsplätze.

Mit PREFORM, dem deutschen Spezialisten für ergonomische Bürolayouts, speziell zum Thema Akustik, hat A1 den optimalen Partner gefunden und mit ihm fast 2.500 neue Arbeitsplätze geschaffen.
Dr. Klaus Stadlbauer
Projektleiter Planung und Bau

Verwendete PREFORM-Produkte

Von der Tischaufsatzwand bis zum Raum in Raum, informieren sie sich hier über die PREFORM-Produkte, die bei diesem Projekt verwendet wurden. 

Wollen Sie weitere Kundenprojekte sehen?
Lade...